Vorschau die ersten Seiten - Nikotinimmun

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorschau die ersten Seiten

 
 
Nach dem 20. Schlusspunkt den ich gesetzt habe, wusste ich, dass die Schlusspunktmethode für mich nicht geeignet ist."
Siegfried Müller

Das Seminarbuch oder Trainingsprogramm

Dieses Seminarbuch unterscheidet sich von einem reinen Ratgeberbuch oder Fachbuch darin, dass du Trainer und Seminarteilnehmer in einer Person sein wirst. Du entwickelst sozusagen dein privates Trainingprogramm. Die dafür notwendige Ausrüstung erhältst du mit diesem Buch einschließlich diverser Trainings-Aufgaben.

Wenn eine Nichtrauchertherapie allein auf die Nachteile des Rauchens und die Nikotinabhängigkeit ausgerichtet wird, ist die Chance auf eine lebenslange Freiheit von der Nikotinsucht gering. Dies zeigen die niedrigen Erfolgsraten und besonders die hohe Rückfallquote von über 50% innerhalb eines Jahres. (Nach Aussagen von Dr. Frädrich »Nichtraucher in fünf Stunden« und Erich Kellermann, der Geschäftsführer der EasyWay Seminare). Nach Erkenntnissen des Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) liegt die Quote sogar bei über 80%. Dies betrifft nicht nur die beiden genannten Beispiele, sondern alle gängigen Nichtrauchermethoden, die als Ziel haben, dass nach einem Seminar, Akupunktur, Hypnose oder Nichtraucherspritze der sogenannte Schlusspunkt gesetzt werden muss. Man hört also von jetzt auf gleich mit dem Rauchen auf.

Dauerhaft rauchfrei bleiben kann aber nur, wer seine Reaktionsmuster kennt, die für seine mehrmals am Tag getroffenen Entscheidungen zu rauchen, verantwortlich sind. Erfahre alles über die in deinem Unterbewusstsein verborgenen Ursachen und wie du dessen Stärken nutzen kannst, um dein Ziel zu erreichen. Verschiedene Übungen, die auf neurobiologische Erkenntnisse beruhen, unterstützen dich bei der Umsetzung der erworbenen Informationen in zielgerichtetes Handeln, welches dich für immer aus dem Teufelskreis der Abhängigkeit befreien wird. Du lernst, die universellen Erfolgstrategien anzuwenden. Zwar sind diese gezielt auf deinen Wunsch, nicht mehr rauchen zu wollen abgestimmt, doch kannst du diese auch auf deine anderen Ziele anwenden.
Oft werde ich gefragt, ob es leicht wäre, mit dem Konzept von Nikotinimmun rauchfrei zu werden. Falls du dich das auch fragst, wirst du die Antwort in nachfolgender buddhistischen Anekdote finden.

Die Geschichte vom alten Busol:
Es war einmal ein berühmter buddhistischer Laie namens Busol. Er war ein erleuchteter Mann. Seine Frau war erleuchtet, ebenso sein Sohn und seine Tochter.
Eines Tages kam ein Mann zu Busol und fragte: »Ist Zen schwer oder leicht?«
Busol sagte: »Oh, es ist sehr schwierig. Es ist genauso, als ob du versuchst, mit einem Stock den Mond zu schlagen«.
Der Mann war verwirrt und zerbrach sich den Kopf. Wenn Zen so schwer ist, wie hat dann Busols Frau die Erleuchtung erlangt?
Er ging also zu ihr und stellt ihr die gleiche Frage.
Sie antwortete: »Das ist das leichteste der Welt. Es ist leichter, als sich beim morgendlichen Waschen an die Nase zu greifen.«
Nun war der Mann vollkommen verwirrt. »Ich verstehe nichts mehr. Ist Zen leicht? Ist Zen schwer? Wer hat Recht?«
Deshalb fragte er ihren Sohn. Der Sohn sagte: »Zen ist weder schwer noch leicht. Auf den Spitzen von 100 Grashalmen sitzt das ganze Ziel der Patriarchen.«
Nicht schwer? Nicht leicht? Was ist es dann?
Also ging der Mann zur Tochter und fragte sie: »Dein Vater, deine Mutter und dein Bruder haben jeder eine andere Antwort gegeben. Wer hat nun recht?«
Sie sagte: »Denkst du es dir schwer, dann ist es schwer. Denkst du es dir leicht, dann ist es leicht. Denkst Du nicht, dann ist die Wahrheit genauso, wie sie ist. Sage mir jetzt - worauf richtet sich dein Geist gerade in diesem Moment?«
Der Mann war total verwirrt. Plötzlich gab ihm die Tochter einen Schlag: »Wo ist jetzt schwer und wo ist jetzt leicht?«
Da verstand der Mann. Denke also nicht darüber nach, ob Zen leicht oder schwer ist.
Übertragen auf deine Frage, ob es leicht oder schwer ist, mit dem Rauchen aufzuhören, kommt es auf deine Einstellung und auf dein Denken an, letztlich also auf deinen Glauben. Also frage nicht, denke nicht, sondern fange einfach an, denn auch du wirst dann mit dem Rauchen aufhören.

Rauchfrei werden ist ein Lernprozess.
Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, der muss es erst wieder lernen. Unter Lernen versteht man den absichtlichen und den beiläufigen Erwerb von neuen Fertigkeiten. Lernen ist somit ein Prozess der relativ stabilen Veränderung des Verhaltens, Denkens oder Fühlens zur Folge hat. Lernen ist am effektivsten, wenn positive Erfahrungen, neu gewonnenen Einsichten und Begeisterung für das Lernziel gegeben sind.

Lerne:

• Warum nicht die Willenskraft der Schlüssel für Erfolg ist.
• Wie du dich emotional mit deinem Ziel verbindest.
• Wie du dich von der Dominanz der Gewohnheiten befreist.
• Wie du die Macht des Unterbewusstseins nutzen kannst.
• Wie du dich auf den Start, in ein Leben ohne zu rauchen, vorbereiten kannst.
• Wie du dein ganz persönliches »Warum« finden wirst.
• Wie du die Furcht vor Veränderungen ablegen kannst.
• Wie du zielgerichtete Entscheidungen triffst.
• Wie du mit kleinen Schritten erfolgreich dein Ziel erreichst.
• Wie praktische Übungen dein Rauchverhalten schrittweise so verändern, dass du ohne Stress oder Entzugserscheinungen automatisch deine letzte Zigarette rauchen wirst.

Wann bist du Nichtraucherin bzw. Nichtraucher?
Anders als du es von zahlreichen Büchern oder anderen Angeboten kennst, kannst du frei entscheiden, ab wann du dein Ziel erreicht hast. Dies kann bereits nach den ersten Seiten sein oder erst, wenn du die letzte Seite gelesen, die letzte Aufgabe durchgeführt hast. Letztlich kommt es darauf an, wann das von dir in dein Unterbewusstsein installierte Nichtraucherprogramm komplett ist und von dir aktiviert wird. Dies hängt einerseits davon ab, wie intensiv (nicht schnell) du trainierst, also die einzelnen Trainingsaufgaben ausführst und auch davon, wie weit der Reifeprozess bei dir bereits fortgeschritten war, bevor du mit deinem Nichtrauchertraining begonnen hast.

Voraussetzungen für deinen Erfolg:
• Neugierde und die Bereitschaft, etwas Neues lernen zu wollen.
• Einsatzfreude beim Durchführen der einzelnen Übungen.
• Geduld und Beharrlichkeit.
• Lust auf Veränderung
• Begeisterung für das Ziel
• Bereitschaft zum Handeln
• Der Wunsch nach Freiheit
• Ein Notizbuch DIN A4 kariert, einen Stift und einen Textmarker, denn schreiben hilft dir, zu verstehen.


»Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?» Konfuzius (551 - 479 v. Chr.)

Reduzieren Sie in wenigen Tagen die Anzahl Ihrer gerauchten Zigaretten um mehr als die Hälfte.
Weiterlesen und die kostenlose XXL-Leseprobe (60 Seiten) anforden.


 
 



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert. Nach der Zusendung der XXL-Leseprobe wird Ihre Adresse sofort gelöscht. Falls Sie Fragen haben, senden Sie eine E-Mail an: nikotinimmun@arcor.de
 
 
 





Jetzt bei Amazon einen Blick in das Buch werfen und die ersten 25 Seiten lesen.
Einfach auf das Buch klicken.    



                     Impressum                          Home                                
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü